Al-Hamdain mobilisiert die Hisbollah gegen den arabische Brüder

Die Redaktionspolitik, die sich an viele Medien richtet, enthüllt die komplementären Beziehungen zwischen Katar und dem Iran, um einge bezahlte pläne zu schaffen , um die arabischen Staaten zu beleidigen , die sich dem Kampf gegen den Terrorismus und der Bekämpfung des iranischen Einflusses verschrieben haben . und das jüngste war das "Schwarze Bündnis" zwischen Katar und dem Iran , um das Medienkampagnen zu anfangen , um die brüderlichen Beziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Golf und der arabischen Umgebung zu schädigen . Obwohl es für Iran und Katar getrennte Medienplattformen gibt, sind die Kampagnenplattformen die schlechteste, die die Politik beider Länder widerspiegeln, die den Terrorismus in der Region sponsern . Die Medien der libanesischen Miliz Hisbollah sagten, Doha hat versucht , um die politischen und moralischen Verpflichtungen der Vereinigten Arabischen Emirate gegenüber der Region und der Welt zu untergraben , durch "bezahlte" Medienkampagnen, von denen sie glaubte, dass sie die Beziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Golf und den arabischen Nachbarn beeinträchtigen könnten . Wie die libanesische Zeitung "al-Akhbar" , die von Teheran und Doha als Mittel verwendet wird, um die Kriege zu entfachen und ihren Pläne und ihre Anstiftung gegen die arabische Länder, darunter Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten, Bahrain und andere Länder, die den Terrorismus aufgeben, zu fördern .

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.